Schwierige Aufgabe vor dem Start

     Der Termin rückt näher und bevor wir auch nur einen Meter gefahren sind habe ich eine der schwierigsten Aufgaben unserer Radltour, nämlich die Frage: “Was nehme ich mit?” zu lösen. So gerne ich verreise, Kofferpacken ist mir ein Graus. Und nun hab ich nur zwei Fahrradtaschen – was bitteschön soll da reinpassen? Seit zwei Tagen beschäftigt mich diese Frage schon. Alle Urlaubsradtouren die ich bisher gemacht habe, waren organisierte Radltouren und das Gepäck wurde jeweils von einer Unterkunft zur nächsten transportiert; also kein Problem, wenn im Koffer Gepäck für zwei statt einer Woche war. Mit dem Rad musste ich ja nur das jeweilige Tagesgepäck transportieren. Aber jetzt? Allein schon der ganze Krempel den man so braucht (Waschzeug, Fön, ein Buch – falls es doch mal länger regnet oder wir eine Zwangspause einlegen müssen -, Medikamente, Sonnencreme, Wäscheleine, Reiseunterlagen, Fotoapparat etc.); da ist die erste Tasche schon voll und ich hab noch nix anzuziehen. Ich bin nur froh, dass keiner von uns auf die Idee gekommen ist auf Campingplätzen zu übernachten, was sich für Holland zwar angeboten hätte, aber ja nun wirklich nicht sein muss. Ein Badetuch für die ganz heißen Tage wäre vielleicht nicht schlecht, aber ob das noch reinpasst? Ich werde es herausfinden …