Zwischen zwei Nordsee-Touren nicht einzurosten, bedarf einiger Übung und so fahren wir mittlerweile beide täglich mit dem Fahrrad in die jeweilige Tages-Beschäftigungs-Anstalt und nutzen das wunderbare Wetter im Juli und August dazu uns regelmäßig und ausgiebig durchs bayerische Land zu kurbeln. Nach einem ziemlich pannenverseuchten Versuch entlang der wunderschönen Isar hat es uns das Altmühltal angetan. In aller Früh mit dem Radel-Bus nach Riedenburg gereist, geniessen wir das fantastische Naturerlebnis. Auch wenn die hier größtenteils zum Main-Donau-Kanal begradigte Altmühl nur noch an ganz wenigen Stellen ihren natürlichen Charakter aufweist, ist die Tour doch ein Erlebnis. Von Riedenburg über Essing, Kehlheim und Bad Abbach wieder nach Hause sind zwar “nur” 60 Kilometer, aber das ist bei Temperaturen nahe der 40°C auch absolut ausreichend.

P1020120P1020101P1020108 P1020105P1020147P1020140

Ein anderer Sonnentag führte uns diese Strecke, in entgegengesetzter Richtung, von Saal an der Donau über Kehlheim nach Riedenburg und von dort immer weiter entlang des historischen Ludwig-Donau-Main-Kanals. Dieser erste Versuch, die Verbindung von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer auf dem Wasserweg herzustellen war eine technische Meisterleistung für die damalige Zeit, also Mitte des 19. Jahrhunderts. Die verbliebenen Abschnitte und vor allem die Schleusen sind heute denkmalgeschützt und sind in meinen Augen immer noch sehr imposante Zeitzeugen.

P1020153P1020149P1020154   P1020150P1020142P1020152

Immer weiter am Kanal entlang bis Neumarkt. Die Strecke war wunderschon, aber mit 85km an einem heißen Sommertag keine Leichtigkeit. Und unglücklicherweise die ganze Strecke auch noch bergauf. erschöpft

Es wurde beschlossen, an der Planung der Touren noch zu arbeiten…

Dementsprechend mit ausgeklügeltem Tourenplan und bis ins Detail vorbereitet ging es dann für zwei Tage an den Chiemsee. Angekommen am Freitag Abend, nach einem Abendessen in nahezu filmreifer Alpenromantik-Kulisse haben wir uns den Sonnenuntergang am See reingezogen. Ich bin ja sonst nicht kitschig veranlagt, aber das hatte schon was… *seufz*

P1020173 P1020180 P1020163

Von der Radtour selber habe ich sehr zwiespältige Eindrücke mitgenommen. Der Chiemsee-Radweg wird als “einer der schönsten Radwege Deutschlands” beworben. Bereits an dieser Stelle würde ich mein Veto einlegen wollen. Es war ein schöner Tag, aber der Radweg ist weder sensationell, noch gut ausgeschildert und außerdem am Wochenende (ok, es sind momentan auch noch Schulferien) total überlaufen. Zeitweise war das richtiges Kolonnen-Fahren auf dem Radl-Weg.
Wir hatten in Übersee übernachtet und sind morgens in Richtung See gefahren um direkt auf den Chiemsee-Radweg in Uhrzeigerrichtung einzubiegen. –> Großer Fehler. Von Übersee nach Bernau führt der Radweg zwar direkt am See, aber auch direkt an der Autobahn A8 entlang. Und wer schon mal Verkehrsnachrichten gehört hat, dem ist dieser Autobahnabschnitt nicht fremd, jedenfalls war dort ein Höllenlärm. Später haben wir erkannt, das es wohl deutlich klüger gewesen wäre, vom Hotel aus durch die Felder in Richtung Bernau zu radeln. In Bernau verlor sich dann auf einmal die Beschilderung des Radweges, es war nur der Chiemsee-Uferweg für Wanderer ausgeschildert. Später kamen wir zu der Erkenntnis, dass beide Wege zeitweise die gleiche Streckenführung nutzen und dann nur noch der Uferweg ausgeschildert ist. Außerdem führt der Radweg fast immer entlang irgendwelcher Straßen und auch diese waren an einem Samstag im August nicht verkehrsarm. Also hielten wir uns ab Prien am Chiemsee an den Chiemsee-Uferweg, welcher zwar deutlich hügeliger und kaum asphaltiert ist, aber landschaftlich die eindeutig eindrucksvollere Variante darstellt. Der Autor des o.g. Artikels, der den Chiemsee-Radweg derart anpreist, hat meines Erachtens ein schwieriges Verhältnis zum Thema schöner Radweg. Sei`s drum, wir haben den Trip dann dennoch genossen und der östliche Teil des Chiemsees ist dann auch nicht mehr so hoffnungslos überlaufen, wie die bekannten Urlaubsorte an der Süd-West-Seite.

P1020191 P1020192 P1020158  Chiemsee

Aber in jedem Falle war der Trainingseffekt gegeben! Es warten schließlich große Aufgaben auf uns…