Neue Reiseplanung – andere Himmelsrichtung

Eigentlich hatte ich mich total auf Wärme und die Entdeckung einer unbekannten Stadt, die ich schon längere Zeit als ein mögliches Reiseziel im Auge hatte, gefreut. Für eine reine Städtereise war mir bisher aber die Entfernung zu weit und so wäre die Kombination einer Radltour von Regensburg entlang der Donau nach Budapest die ideale Kombination gewesen.

Wie bereits befürchtet, hat uns nun leider das Wetter – oder besser gesagt das Hochwasser – einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Die Infos im Internet sind zwar spärlich, aber danach ist der Donauradweg an etlichen Abschnitten gesperrt und auch durch Budapest kann man derzeit nicht trockenen Fußes gehen. Die Aussichten sind nicht wirklich rosig und so haben wir nach einer Alternative gesucht und auch gefunden. Wir werden nun, in der Hoffnung auf einigermaßen annehmbares – spricht trockenes Wetter – in die entgegengesetzte Richtung reisen, nämlich von Bremen entlang der Nordseeküste nach Amsterdam. Obwohl recht kurzfristig und trotz zweier Fahrräder haben wir noch akzeptable Zugverbindungen bekommen und so werden wir gemütlich mit dem Euro-Night unsere Reise beginnen.